Für kurzfristige Beseitigung von Unkraut

Veröffentlicht am Autor Kevin Trah-BenteHinterlasse einen Kommentar

SPD Wixhausen bringt Antrag ein

 

Die SPD Wixhausen hat für die nächste Sitzung des Ortsbeirats einen Antrag eingebracht, in dem es um die kurzfristige Beseitigung des in den wixhäuser Straßen besonders üppig sprießenden Unkrauts geht.

„Seit einiger Zeit sehen die Verkehrsinseln, insbesondere um den Kreisel an der Hindemithstraße, reichlich ungepflegt aus. Das Unkraut wächst hüfthoch, und immer mehr Bürgerinnen und Bürger beschweren sich. Es ist deshalb Zeit, dass hier kurzfristig etwas unternommen wird“, erklärt Manfred Kamenicky, Fraktionsvorsitzender der SPD im Ortbeirat.

Allerdings wird sich das Problem des ungepflegten Ortsbilds mit einer einmaligen Entfernung des Unkrauts nicht lösen lassen.

„Seit der letzte der ehemaligen wixhäuser Gemeindearbeiter in den Ruhestand gegangen ist, haben wir eine deutliche Verschlechterung in der Pflege des öffentlichen Raums wahrgenommen. Deshalb werden wir zur Haushaltssitzung beantragen, dass zukünftig ein Mitarbeiter des EAD wieder fest Wixhausen zugeordnet wird und in Absprache mit unserem Bezirksverwalter für die notwendigen Arbeiten zuständig ist“, so Ortsbeiratsmitglied Mirjami Röder.

Der SPD erscheint es nicht logisch, dass für alle Arbeiten Teams aus Darmstadt angefordert werden müssten, wenn manches auch mit einigen Handgriffen vor Ort zu erledigen wäre.

„Ein fest zugeteilter Mitarbeiter würde sich sehr viel mehr mit seiner Arbeit und seinem Ort identifizieren. Es ist einfach etwas anderes, wenn man dauerhaft für ein festes Gebiet zuständig ist, als wenn man immer nur für Einzelaufträge angefordert wird, diese ausführt und weder rechts noch links guckt, ob vielleicht noch an anderen Stellen Handlungsbedarf besteht“, erklärt Ortsbeiratsmitglied Patrick Bräuer abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.